PCR-Test

Mit einem PCR-Test (Polymerase-Kettenreaktion) wird in einem Abstrich z. B. aus dem tiefen Mund-Nasen-Rachen-Raum nach dem Erbmaterial eines Virus (der RNA) gesucht. Der PCR-Test ist das sicherste Verfahren in der Diagnostik einer Infektion mit SARS-CoV-2.

Das Material, also das Erbgut des Virus, das bei dem Abstrich genommen wird, wird im Labor im sogenannten Thermocycler millionenfach kopiert. Die Kopien werden dann mit Sonden farblich markiert und können so sichtbar gemacht werden. Sind entsprechende Farbsignale vorhanden, handelt es sich um eine „positive Probe“. Der getestete Patient trägt das Virus in sich. Unter idealen Bedingungen dauert ein solcher Test in spezialisierten Laboren 3 bis 5 Stunden.