Zum Versicherungsschutz gehören selbstverständlich auch Heilmittel. Sie können daher im tariflichen Umfang die Leistungen von Physiotherapeuten, Logopäden, Ergotherapeuten oder Podologen (Heilmittelerbringer) in Anspruch nehmen.
Die Abrechnung von Heilpraktikern, Psychotherapeuten und Heilmittelerbringern erfolgt nach unterschiedlichen Vorgaben. So liegen nicht für alle Berufsgruppen oder Bereiche amtliche Gebührenordnungen oder Gebührenverzeichnisse zur Orientierung vor. Auch die tariflich vereinbarten Leistungen der Privatpatienten können sich in Höhe und Umfang unterscheiden.